E-le-va-tion

Yeah! Call it like that! Yesterday was an great elevation for my ego. DJing for an internal Market Team Party it was up to me to entertain a crowd of about 70 people. Somehow I found the right tunes :-) The mood was exuberant till the end! What an evening!

AND believe it, or believe it not - the song of the evening was not Sportfreunde Stiller's "'54, '74, '90, 2006", but Texas Lightning's "No no never"! Amazing.

Defined tags for this entry: , , ,

Trackbacks

  1. Pictures of Market Team’s Strategiewochenende in Bamberg

    A few weeks ago Julia had asked me to do some DJing at an internal Market Team party, since I was member of this student initiative for about 3 years, and we always had the best parties in Bamberg at that time, I could easily be convinced to do that job.

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Jürgen Hösch says:

    *The Track "Elevation" by U2 starts after 12 minutes listening to the live recording "Vertigo Live in Chicago 2005"

  2. Sabine says:

    *Tüllich "no no never" - is ja auch sehr fein, das Liedl. (55, 74, 90, 2006 natürlich auch.)

  3. Jürgen Hösch says:

    *In der genannten Abfolge ist es erst recht nett ;-) Die Stimmung dazu gestern hat mich echt beeindruckt. Hoffen wir, dass es später auch wieder ein Fußballfest wird! Die ganze MT-Crowd kommt zum gucken ins Audimax! Das wird ein Spaß :-)

  4. bonscott says:

    *Da hattest du wohl musikalisch das bessere Händchen als das Zwillings-Alleinunterhalter-Team aus der Hölle (im Partner-Look!) auf der Hochzeit hier... ;-)

    Da buche ich später lieber dich für meine Hochzeit. ;-)

    Eingerahmt von den neuesten Hits von Brunner und Brunner oder Wolle Petry Sachen wie

    [01:45] <bonscott> und jetzt teilen wir den raum in rechts und links und rechts fragt links wie geht es euch, und links sagt, ist uns doch egal, und jetzt alle die häääände zum himmel kommt lasst und fröhlich sein ...

    ..., ich möchte sagen, leidet man doch etwas, wenn man sonst eher im Umfeld der Uni als des Musikantenstadels seine Lebenswelt hat.

    Nun, gut, dass ich das nicht ununterbrochen ertragen musste, sondern zwischendurch immer wieder den mp3player mit dem anderen Ende des Sepktrums deutscher Musik zu Hilfe nehmen konnte, wenn sich nicht gerade die WM als Ausrede zum Rausgehen-und-dem-Schallwellen-BSE entrinnen anbot, denn draussen in einem Gartenhäuschen gab es einen Fernseher.

    Die Spuren, die das ganze bereits in reduzierter Dosis hinterlassen hat, sind auf dem Nachher-Bild [1] wohl ganz gut erkennbar... ;-)

    Liebe Menschheit, im Idealfall heiratet ihr nur einmal, und nein, da braucht ihr keinen Alleinunterhalter, und schon gar nicht zwei. Bitte. Man wird es euch danken.

    [1] http://idlecrew.de:2380/~idle/alexbarth/blutrausch1.jpg

  5. Soli says:

    *<strong>lach</strong> Und wann heiratest du? Und vor allem wen?
    Wenn du schon so gute Tipps verteilst.

    Gab es wenigstens gutes/entschädigendes Essen?

    PS: Das Bild sieht aus wie... Scotti unter Drogen. Die Augen sehen jedenfalls aus als hätte sie jemand mit Paint eingefügt ;-)

  6. Sabine says:

    *Scotti, mein Herz, damit ist wirklich die letzte Ausrede dahin, warum Du nicht bloggen solltest! Selten so herzlich gelacht! :-)

    Ich hoffe, die Spätfolgen der Alleinunterhalter zahlt die Krankenkasse...

  7. bonscott says:

    *Nur damit kein falscher Eindruck entsteht, der Rest war schon sehr fesch. Hochzeitsfotos am Wasserschloss früh (ok, fürs Brautpaar eher Hochleistungssport), n aufgepumpter Herbert Feuerstein als Pfarrer, Gospelchor (sä hohl wörlt), Kindergartenkinder und so, reizend und das alles bei tollem Wetter.

    Der gute Bürgermeister, ich nenn ihn ab jetzt liebevoll Schumi, musste mit nem riesigen Pflaster am Kinn antreten weil er sich geschnitten hatte und das nemmer aufhörte zu bluten ("Net auf die Urkunde tropfen!") und beim Sektempfang danach kreiste n Hubschrauber über uns, obwohl weder ich noch sonstwer den Prosecconachschub durch nen Sitzstreik lahmgelegt hatte.

    Nahezu von wissenschaftlichem Interesse war dann später die Frage, wer denn etz bei der Brautentführung die Auslöse zu zahlen hat. Mann? Paten, Trauzeugen? Jeder schreit hier und keiner weiß es. Da scheints kleinräumige Unterschiede zu geben im Coburch-Kronacher Bereich.

    Nur diese schreckliche Zwangsbespaßung, du liebe Güte. Das geht nunma bei aller Liebe net auf Kommando.

    Soli: Wenn man das wüsste, wär so einiges leichter ;-)

    Essen war schon ok, aber verständlicherweise war die Flüssignahrung besser.

    Sabine: Und wenn ich mich als Kommentarschmarotzer wohl fühle? ;-)

  8. Sabine says:

    *Scotti, dann muß ich wohl damit leben. Aber ich freu mich, daß Du in letzter Zeit zum wohlgefeilten Worte neigst und mit selbigem auch nicht sparst.

  9. paule says:

    *du liebe güte, das klingt so gut, da wärma ja fast gern dabeigewesen ;-)

    je mehr ich über hochzeiten hör desto eher will ich mich davon distanzieren. okay, statist sein is ganz nett, da kamma sich auf kosten des brautpaares betrinken und danach motzen/bloggen/kommentarschmarotzen, was alles kacke war ;-) aber für den ganzen spaß verantwortlich sein? nuuuunjaaaa.

    falls der kelch vom ende des lockeren lebens doch nicht auf ewig an mir vorübergehen sollte, hätt ich gern den heinz als alleinunterhalter. das hab ich ihm glaub ich auch schomma gsagt...

  10. Jürgen Hösch says:

    *paule wünscht sich nen Alleinunterhalter.. könne wir das bitte mal festhalten <strong>g</strong>

    Na da müssen wir dich nur noch unter die Haube bringen ;-)

  11. paule says:

    *also am heinz als alleinunterhalter kann ich nix schlimmes feststellen ;-)

    und vergiss die sache mit der haube mal ganz schnell wieder, ich hab doch gesagt, ich bin erstma raus ;-)
    außerdem gibt nix schlimmeres, als verkuppelt zu werden! insofern binni vom alleinunterhalter auch noch weit entfernt.

    puh, ich äußer mich net nochmal zum hochzeitsthema, das is ja gefährlich!!!

  12. Jürgen Hösch says:

    *Wer redet denn gleich vom verkuppeln? Würde sowas wenn dann eher als Aufzeigen von interessanten Möglichkeiten sehen..

  13. paule says:

    *okay, dann binni ja mal gespannt, was du mir so aufzeigst :-)

  14. Jürgen Hösch says:

    *Da bin ich auch schon gespannt ;-)

  15. paule says:

    *naja, so lang du noch keine riesen auswahl in der hinterhand hast hab ich ja auch net das gefühl, mit plan verkuppelt zu werden ;-) aber der erste vorschlag von dir (h......) hat sich erledigt, habbi heut gesehen ;-) wär aber auch net mein typ.

  16. Jürgen Hösch says:

    *Große Planungen sind doch eh Schnickschnack, die besten Sachen ergeben sich spontan ;-)


Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
HTML-Tags will be converted to Entities.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Gravatar, Favatar, Pavatar author images supported.